MOBILISATION

Die Mobilisation im Yoga ist die Vorbereitung des Körpers auf die darauf folgenden Yogaasanas. Sie erwärmt den Körper auf eine sanfte Weise und bereitet die Muskulatur, die Sehnen und Bänder sowie Gelenke auf die Übungen vor. Die Mobilisation wirkt erwärmend und beugt so Verletzungen vor.

Mobilisation der Halswirbelsäule

Braham mudra

(5 x rechts/5 x links)

Braham mudra

Braham mudra

Ausatmen: Kinn zur Brust
Einatmen: Kopföffnung, leicht rück kreisen
Ausatmen: Kinn zurück zur Brust
Einatmen: Kopföffnung, wieder leicht zurück kreisen

  • Gilt alsVorbereitungsübung.
  • Wirkt energetisierend.
  • Wirkt erweckend und konzentrationsfördernd.
  • Fördert die neurophysiologische Aktivierung.
  • Mildert Migräne, Kopfschmerzen, Spannungskopfschmerzen.
  • Fördert die Durchblutung des Gehirns.
  • Mildert Nackenschmerzen/Schmerzen der Halswirbelsäule.

Mobilisation der Schultern und des Rückens

  • Saman mudra

    Saman mudra

    Schulterkreise (Hände in saman mudra, das Mudra fürs innere Gleichgewicht), Ausatmen: Ellbogen vorn zusammen (schließen); Einatmen: große Schulterkreise nach hinten (öffnen).

  • Mobilisation der gesamten Wirbelsäule: Ausatmen: abrollen, Einatmen: aufrollen (4 x). Unten bleiben (Sukhasana = Schneidersitz), Rücken durchstrecken und tief ein und ausatmen.
  • Mobilisation der Lendenwirbelsäule: Hände an die Ohren, Ausatmen: rechts; Einatmen: zurück zur Mitte, Ausatmen: andere Seite.

Mobilisation der Hüftgelenke

Konasana (Winkelhaltung im Sitzen)

PadmasanaV8

  • Hüfte wie Schmetterlingsflügeln hoch/runter bewegen.
  • Rechtes Bein (wie ein Baby) in die Arme nehmen (vgl. Abbildung → rechts) und „schaukeln“.
  • Im Konasana nachspüren, dann andere Seite.

 

Mobilisation des gesamten Körpers:

Ausgangsposition: Tadasana (Bild 1)

Mobilisationp9_1

Bild 1

Einatmen-Arme seitwärts hoch, Blick nach Oben, den Körper strecken (Bild 2)

Mobilisationp1

Bild 2

 

Auf die Fußspitzen kommen und den Körper vollständig nach Oben strecken, so dass jeder Muskel aktiv gedehnt werden kann (Bild 3)

Mobilisationp2

Bild 3

Abwechselnd rechten und linken Arm nach oben strecken (Bild 4/5)

Mobilisationp3

Bild 4

Mobilisationp4

Bild 5

Mit dem Ausatmen den Oberkörper absenken, Kopf und Arme bilden das letzte Glied der Kette (Bild 6-8)

Mobilisationp5

Bild 6

7

Bild 7

Mobilisationp7

Bild 8

Kurz unten bleiben und den Körper entspannt unten lassen (Bild 9)

Mobilisationp8

Bild 9

Einatmen und langsam, Wirbel für Wirbel aufrollen und zurück in den Stand kommen (Bild 10).

Mobilisationp9_1

Bild 10

3 Mal Wiederholen.