ATEMMEDITATION – TÄGLICH, LIVE & ONLINE 6:15 – 7:55

„Einsamkeit ist eine der größten gesellschaftlichen Anforderungen unserer Zeit“
(HM Government, 2018)

ZUR HERBSTAKTION HIER:

…..Und genau aus diesem Grund begannen wir vor nun 2 Jahren mit der täglichen, gemeinsamen Atempraxis. Was 2020 als Experiment zur Überbrückung der Covid Pandemie und Stresslinderung  begann, entpuppte sich innerhalb nur weniger Monate als eine wahre Bereicherung – sowohl für meine Gesundheit als auch für Gesundheit meiner Teilnehmer.

Und das ist, rein physiologisch gesehen kein Wunder:

Ein bewusster und kontrollierter Eingriff in die Atmung durch die Manipulation der Atemfrequenz bzw. der Atemtiefe sowie die Arbeit am Atemreflex bewirken einen wahren Neurotransmitter- und Hormoncocktail im Organismus.

Atmung ist eines der wenigen Instrumente, die wir nutzen können um aktiv in das Autonome Nervensystem (ANS), insbesondere in die Aktivität des Vagusnerv einzugreifen.

Der Vagusnerv ist der wichtigste Nerv des Autonomen Nervensystems und das Schalt- und Kontrollzentrum  im menschlichen Organismus. Von seinem korrekten Funktionieren hängt es ab, ob unsere psychische und körperliche Gesundheit aufrechterhalten werden können oder nicht. Innerer und äußerer Stress, wie er durch Pandemie, Kriege, Inflation etc. verursacht wird beeinträchtigt signifikant die Funktion des Ventralen Vagusnerv (Porges, 2021).

DIE PRAXIS

Jeden Morgen um 6:15 – 6.55 Uhr biete ich jedem, der sich selbst und das eigene Autonome Nervensystem aktiv mittels spezifisch aufeinander aufbauender Atemtechniken unterstützen möchte, LIVE und ONLINE an, mit uns zu praktizieren:

Weitere Informationen: