NAUKASANA – Das Boot

Anleitung:

 

Naukasana→ Nasenatmung

  1. Sitz: Dandasana (Stocksitz) Grader Rücken, gestreckte Beine, Handflächen berühren neben dem Becken den Boden.
  2. Einatmen: Hände seitwärts neben die Knie, Rücken strecken (Variation 1), den Ober-körper nach hinten neigen (Variation 2).
  3. Ausatmen: rechtes Bein heben (Arme bleiben an den Knien Arme sind im Gelenk gestreckt).
  4. Ausatmen: linkes Bein heben (Variation4).
  5. Oben bleiben, tief durch die Nase ein und ausatmen. Ein Arm darf die Halswirbelsäule unterstützen, falls nötig (Variation 5).
  6. Fortgeschrittene: Beine und Arme strecken

Positive Wirkung: Körper

Naukasana regt die Bauchorgane an, verbessert die Durchblutung des Bauches und harmonisiert die Verdauung. Es lindert Blähungen, kräftigt die Rückenmuskulatur, die Beinmuskulatur, fördert den Stoffwechsel, stärkt die Nieren.

Aktive Muskeln:

Rückenstrecker, Kopffaszie, Sakrotubelares Band, Hüftbeuger (Psoas), Achillessehne, Beinbeuger (Bizeps femoris), Grader Bauchmuskel (Rectus Abdominis) Rücken-strecker (Longissimus).

Positive Wirkung: Geist

Stärkt die Willenskraft. Hilft zu tragen, zu „ertragen“, und durchzuhalten.

Energetische Wirkung:

Harmonisiert das Sonnengeflecht.

Kontraindikation:

Schwere Bandscheibenvorfälle, Verletzungen des Rückens, Herzbeschwerden , hoher Blutdruck, Asthma, Kurzatmigkeit, Bronchitis, Migräne, Durchfall, Menstruationsbeschwerden.

Variationen:

 Naukasana V1 Naukasana V2 Naukasana V3
Variation 1Variation 2Variation 3
 Naukasana V4 Naukasana V5 Naukasana V6
Variation 4Variation 5Variation 6