GORILLA – Reinigungskryia

Ziele:

Reinigung der Lunge von Schadstoffen durch das stoßweise Ausatmen, Erhöhung der Vitalkapazität.

Anleitung:

Ausgangsposition:
hüftbreit stehen, so dass der Rücken gerade ist. Schulterblätter leicht zusammenziehen, die Schultern nach unten, weg von den Ohren bringen (siehe Bild 1).

Gorillap1

Bild 1

Schritt 1.
vollständig einatmen, die Lunge komplett füllen (siehe Bild 2),

Gorillap2

Bild 2

 

Schritt 2.
Luft anhaltenmit und den Fingerkuppen auf den Brustkorb klopfen (siehe Bild 3).

Gorillap3

Bild 3

Schritt 3.
anschließend die Hände auf die Oberschenken stützen, den Körper nach vorne beugen und stoßweise, regelmäßig durch den Mund ausatmen (siehe Bild 4 + 5).

Gorillap4

Bild 4

Gorillap5

Bild 5

Schtitt 4
vollständig durch die Nase einatmen, die Lunge komplett füllen (siehe Bild 2), Luft anhalten und mit den Handflächen auf den Brustkorb klopfen (siehe Bild 6).

Gorillap6

Bild 6

Schritt 5.
anschließend den Körper leich nach vorne beugen und wieder stoßweise durch den Mund ausatmen (siehe Bild 4 + 5)-Lunge komplett leeren.

Schritt 6.
vollständig durch die Nase einatmen, die Lunge komplett füllen (siehe Bild 2), Luft anhaltenmit und den mit den Fäusten auf den Brustkorb klopfen (siehe Bild 7.)

Gorillap7

Bild 7

 

Schritt 7.
Anschließend den Körper leich nach vorne beugen und stoßweise durch den Mund ausatmen (siehe Bild 4 + 5)-Lunge komplett leeren.

Schritt 8.
vollständig durch die Nase einatmen, den Körper aufrichten, durch die Nase ausatmen. Im Samasthiti (dem aufrechten Stand) verbleiben. Wenn möglich bei geschlossenen Augen nachspühren (siehe Bild 1).

 Positive Wirkung: Körper

Der Gorilla bringt das vegetative Nervensystem in ein relatives Gleichgewicht, reinigt die Lunge, befreit sie von verbrauchter Luft und erhöht bei regelmäßigem Üben die Kapazität der Lunge

Positive Wirkung: Geist

Hilft sich von der Vergangenheit zu befreien, bringt innere Ruhe und das Gefühl von „Befreiung“.